Die Narkose 

 

"Die Narkose (betäuben, schlaff machen‘ ) oder genauer Allgemeinanästhesie ist ein medikamentös herbeigeführter, kontrollierter Zustand der Bewusstlosigkeit. Im Gegensatz zur Sedierung wird dabei das Bewusstsein so sehr gedämpft, dass der Patient nicht mehr ansprechbar undReflexe nicht mehr ausreichend sind. Die Allgemeinanästhesie bewirkt die zeitweilige, umkehrbare Funktionshemmung deszentralen Nervensystems (ZNS) mit Herbeiführung von Bewusstseinsverlust (Schlaf). Die Allgemeinanästhesie geht mit einer Dämpfung der Reflexeeinher.

Die Allgemeinanästhesie ermöglicht die Durchführung von besonders schmerzhaften oder anderweitig nicht vom Patient tolerierten Prozeduren in der Huaman- und Veterinärmedizin.

Die Durchführung einer Allgemeinanästhesie ist ein Teilgebiet der Anästhesiologie. Sie wird in Deutschland, wie in den meisten Industriestaaten, von speziell weitergebildeten Fachärzten durchgeführt (Facharzt für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Anästhesist). In manchen Ländern allerdings übernimmt nichtärztliches Fachpersonal (in den USANurse Anaesthesists, in SchwedenAnestesisjuksköterskor, in der Schweizeidg. dipl. Anästhesiepflegefachperson HF) unter Verantwortung eines Anästhesisten die meisten Narkosen."

 


Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Narkose (Stand 2012)

 

Info

 

 

 

Sie haben noch Fragen ?

Nehmen Sie einfach                 Kontakt mit uns auf.

Direkt hier oder telefonisch: 

 

Telefon: 06251 - 985 866   

Fax : 06251 - 982 245 9